Auf die Plätze! Die 2. und 3. Preise

bpb_Lautsprecher_breit

Wer belegte die Plätze zwei und drei in den beiden Kategorien? Hier kommen die weiteren Preisträger.

Preiskategorie 1 (Bestes redaktionelles Angebot für Kinder)

2. Platz: Kinderfunkkolleg im Trialog der Kulturen: Was glaubst du denn?

2. Platz „Kinderfunkkolleg im Trialog der Kulturen: Was glaubst du denn?“, Hessischer Rundfunk (Radio) / Kategorie „Bestes redaktionelles Angebot für Kinder“ Foto: Gerd Metzner

Foto: Gerd Metzner

Die Sendung „Kinderfunkkolleg im Trialog der Kulturen: Was glaubst du denn?“ läuft jeden zweiten Samstag auf hr2-Kultur. Das Programm richtet sich an Kinder zwischen acht und 13 Jahren und greift in seinen rund zehnminütigen Beiträgen Fragen zum Judentum, Islam, Christentum und ihren Traditionen auf.

Das Kinderfunkkolleg gibt es seit über zwei Jahren. Es ist ein Projekt von hr2-kultur und der Herbert-Quandt-Stiftung in Kooperation mit dem Arbeitskreis Radio und der Schule des Hessischen Kultusministeriums, der Stiftung Zuhören und der Goethe-Universität Frankfurt.


3. Platz: Kruschel – Deine Zeitung

3. Platz „Kruschel – Deine Zeitung“, Verlagsgruppe Rhein-Main (Print) / Kategorie „Bestes redaktionelles Angebot für Kinder“ Foto: Gerd Metzner

Foto: Gerd Metzner

Die Kinder-Wochenzeitung „Kruschel – Deine Zeitung“ mit dem namensgebenden grünen Zeitungsmonster erscheint seit Mai 2012 immer samstags. Die Abozeitung der Verlagsgruppe Rhein-Main richtet sich an Kinder zwischen sieben und elf Jahren und erreicht eine Auflage von rund 4.500 Exemplaren.

Die samstägliche Seite„Kruschel erklärt’s“ in der Tageszeitung und die umfangreiche Webseite, die neben Artikeln auch Videos, ein „Kruscheltagebuch“ und viele Möglichkeiten zur Interaktion bietet, ergänzen das Angebot. Ein gesponsertes Leseprojekt ermöglicht es, dass auch Grundschulen die Kinderzeitung erhalten.




Preiskategorie 2 (Bestes redaktionelles Angebot von und mit Kindern)

2. Platz: Münchner Kinderzeitung

2. Platz „Münchner Kinderzeitung“, Trägerverein Kultur und Spielraum (Print) / Kategorie „Bestes redaktionelles Angebot von und mit Kindern“ Foto: Gerd Metzner

Foto: Gerd Metzner

Die Münchner Kinderzeitung des Trägervereins Kultur und Spielraum gibt es seit 2007. Sie erscheint vierteljährlich in einer Auflage von 50.000 Exemplaren und informiert Kinder ab acht darüber, was in ihrer Stadt passiert. Die Zeitung entsteht im Redaktionsteam aus journalistischen Profis und einer ca. 20-köpfigen Kinderredaktion, die sich wöchentlich trifft. Sie ist ein gemeinnütziges, von Sponsoren finanziertes Projekt.




3. Platz: Radijojo

Foto: Gerd Metzner

Foto: Gerd Metzner

Radijojo ist ein Kinderradioprojekt aus Berlin, dessen Programm lokal im Bürgerradio ALEX, bundesweit auf weiteren offenen Radiokanälen und weltweit über zahlreiche Community Radios sowie online verbreitet wird.

Seit 2003 gestalten bei Radijojo Kinder Radiosendungen für Kinder aller Altersgruppen, der Schwerpunkt liegt bei den 8- bis 12-Jährigen. Radijojo ist ein Projekt des Trägers der freien Jugendhilfe und finanziert sich durch Spenden und Fördergelder von Stiftungen sowie Bund, Land und EU. Schirmherr des Radioprojekts ist der Musiker und Dirigent Daniel Barenboim.